0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Eltern mit beeinträchtigten Kindern: Wie geht es weiter?

Umfrage für Familien, die während der Corona-bedingten Beschränkungen mit einem oder mehreren beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen in einem Haushalt leben. 

Liebe teilnehmende Familien,

die bereits seit mehr als einem Jahr andauernde COVID-19 Pandemie stellt alle Familien vor Herausforderungen, in besonderem Maße aber Familien mit beeinträchtigten Kindern. Das Fraunhofer-Institut FIT und das Inclusion Technology Lab Berlin befragen Familien mit beeinträchtigten Kindern, also Familien, deren Kinder einen besonderen Unterstützungsbedarf haben oder an einer chronischen Erkrankung leiden (körperlich oder auch psychisch / sozial emotional). 

Ziel ist, dass in möglichen zukünftigen Ausnahmesituationen ein größeres Augenmerk auf die Bedarfe von Familien mit beeinträchtigten Kindern gelegt wird.  

Aus diesem Grund werden die Erkenntnisse in Form zusammenfassender Berichte dem Bundesfamilienministerium zur Verfügung gestellt und gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht. Wir sind zudem im Austausch mit anderen wissenschaftlichen Institutionen (z. B. mit der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Universitätsklinikum Freiburg), die sich mit verwandten Fragestellungen beschäftigen. Die gebündelten Erkenntnisse sollen als Grundlage für bedarfsgerechte politische Entscheidungen dienen.  

Die Befragung richtet sich an Eltern bzw. Betreuungspersonen, die mit beeinträchtigten Kindern oder Jugendlichen in einem Haushalt leben.  

Die aktuelle Befragung ist vom 05.07.2021 bis zum 15.10.2021 online.

Die vorliegende Befragung ist die dritte in einer Folge von Studien des Fraunhofer-Instituts FIT und des Inclusion Technology Lab Berlin. Die erste Befragung fand bereits im Frühjahr 2020 statt, eine zweite folgte im Spätsommer 2020. Die Berichte zu den bisherigen Befragungen finden sich hier: https://www.fit.fraunhofer.de/de/umfrage-familien-mit-beeintraechtigten-kindern-in-der-corona-krise.html

Um die Lesbarkeit der Fragen zu erhöhen, wird jeweils nur nach „dem beeinträchtigten Kind“ gefragt. Wenn Sie mehrere beeinträchtigte Kinder haben, beantworten Sie die Fragen bitte für das Kind, das derzeit den größten Unterstützungsbedarf hat. Bei Ihren Antworten geht es nicht um „richtig“ oder „falsch“, sondern um Ihre ganz persönliche Meinung und Erfahrung.  

Die Teilnahme dauert ca. 30 Minuten. Die Befragung besteht aus 8 Themengruppen und einem Zusatzthema (Impfen). Wir empfehlen eine Bearbeitung am Computer. Bitte verwenden Sie nicht die Zurück-Taste des Browsers, sondern den Zurück-Button unten links in der Befragung, wenn sie zur vorherigen Fragengruppe zurückkehren möchten.

Die Befragung erfolgt vollständig anonym und freiwillig. Es werden die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz eingehalten. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier: www.fit.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html.  

Die Antworten aller Teilnehmenden werden gemeinsam von Wissenschaftler:innen des Fraunhofer-Instituts FIT und des Technology Inclusion Lab Berlin ausgewertet und in einem zusammenfassenden Bericht veröffentlicht. Zudem fließen die Ergebnisse der Befragung in verwandte Studien der Humboldt-Universität zu Berlin und des Universitätsklinikums Freiburg ein. Die Analyse Ihrer Angaben zu möglichen lebensverkürzenden Erkrankungen erfolgt auch durch das Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Bei Interesse an den Ergebnissen der Befragung, kann der Ergebnisbericht ab dem 30.11.2021 kostenlos unter www.fit.fraunhofer.de oder www.inclusion-tech-lab.org heruntergeladen oder per Mail angefordert werden unter info@inclusion-tech-lab.de oder info@fit.fraunhofer.de. Eine Teilnahme an der Befragung ist hierfür nicht notwendig.  

Sollten Sie technische Probleme bei der Bearbeitung des Fragebogens haben, wenden Sie sich bitte an Frau Anja Henk (anja.henk@fit.fraunhofer.de).

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Teilnahme.  

 

Inhalt der Befragung:

  • Informationen zum beeinträchtigten Kind
  • Auswirkungen von COVID-19 auf Bildungs- und Betreuungseinrichtungsbesuche
  • Auswirkungen von COVID-19 auf Therapien und medizinische Behandlungen
  • Auswirkungen von COVID-19 auf die Palliativversorgung
  • Telemedizinische Angebote
  • Allgemeine Aussagen zu den Corona-bedingten Einschränkungen
  • Bedürfnisse und Wünsche an die Politik
  • Informationen zum Haushalt
  • Zusatzthema: COVID-19-Erkrankung und Impfen